Organisation und Struktur

Organisation

Die Arbeitsgemeinschaft Charlemagne Grensregion…

…. ist
eine grenzüberschreitende Partnerschaft von lokalen und regionalen Gebietskörperschaften in der Grenzregion von Deutschland, den Niederlanden und Belgien. Die Partner sind die Städteregion Parkstad Limburg, die Städteregion Aachen, die Gemeinden Aachen, Heerlen und Vaals sowie die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens.

…. hat die folgenden Ziele
Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung der gemeinsamen Region, Erleichterung des grenzüberschreitenden Arbeitens und Lebens, bessere Koordinierung der Politiken und Entwicklungen in der Region.

…. und wird
durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit und in Absprache mit anderen Partnern Arbeitssuchenden einen Einblick in das Gesamtangebot an Arbeitsplätzen, Praktika und Ausbildungen in der Grenzregion geben, den Unternehmen die Suche nach (geeignetem) Personal erleichtern, den Ausbau des grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehrsnetzes anregen und dessen Nutzung vereinfachen und sich gegenseitig frühzeitig über politische Vorhaben und regionale Entwicklungen informieren und diese gegebenenfalls koordinieren.

…. hat
einen Vorstand, bestehend aus den Vorsitzenden der beiden Städteregionen, den Bürgermeistern der Städte Aachen, Heerlen und Vaals, einem Bürgermeister der Städteregion Aachen, dem Premierminister und zwei Bürgermeistern im Namen der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens sowie einer offiziellen Arbeitsgruppe, in der alle Partner vertreten sind und an den Themen und der Projektagenda arbeiten.

Struktur

Vorstand

Die Leitung der Charlemagne-Partnerschaft liegt in den Händen eines eigenen Vorstands. Dieser besteht aus den Bürgermeistern der Partnergemeinden, den Präsidenten der Städteregionen (Aachen und Parkstad Limburg), einem Bürgermeister der StädteRegion Aachen, dem Ministerpräsidenten der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens (DG) und zwei Bürgermeistern der DG.

Arbeitsgruppe

Alle Kooperationspartner entsenden Mitarbeiter in die Arbeitsgruppe, die monatlich tagt. In diesem Gremium werden inhaltliche Themen mit Bezug zur Grenzregion Charlemagne diskutiert und bearbeitet. Hier werden auch Veranstaltungen geplant und Initiativen aller Art entwickelt. Das Charlemagne-Büro organisiert die Sitzungen der Arbeitsgruppe und unterstützt sie auch bei ihrer Projektarbeit.
Politische Beteiligung: der trinationale Beirat.

Die AG-Charlemagne ist eine Zusammenarbeit mit der Euregio Maas Rhein

Back to top